Psycho-Onkologie: psychologische Begleitung

 

Erkrankt ein Kind, erkrankt eine Familie

Fallzahlen UKBB
Fallzahlen UKBB
Eingesetzte Ressourcen für die Förderbereiche 2014 - 2016
Eingesetzte Ressourcen für die Förderbereiche 2014 - 2016

Die Diagnose Kinderkrebs trifft eine Familie unerwartet und reisst sie jäh aus ihrem Alltag. Dank dem medizinischen Fortschritt überleben aber heute vier von fünf Kindern.

Allerdings: Die Kinder und ihre Familien müssen das Überleben teuer erkaufen. Viele fühlen sich ausgeliefert. Krebstherapien haben Nebenwirkungen; Operationen hinterlassen Spuren. Immer wieder flammt Zweifel auf, ob alles gutgehen werde. Diese und andere Probleme muss jedes kranke Kind persönlich meistern. Wie das am besten gelingt, hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen das Alter des Kindes, sein Entwicklungsstand, die emotionale Einbettung in der Familie sowie der Behandlungsfortschritt. Auch die Eltern und Geschwister müssen sich mit allen Problemen auseinandersetzen.

Die Behandlung ist nicht nur für das Kind und seine Familie eine Strapaze. Emotional belastet sie auch das ganze Team der onkologischen Station. Aber die gute Zusammenarbeit von Pädiatrie, Psycho-Onkologie, sozialen Diensten und Klinikschule hilft allen Beteiligten und ermöglicht eine ganzheitliche Betreuung.

Dank psycho-onkologischer Betreuung können Familienangehörige das Erfahrene
besprechen und verarbeiten. So soll die Familie besser durch die Krise kommen
£und rascher in ihren (neuen) Alltag zurückfinden.

Für die Psycho-Onkologie gaben wir 2017 insgesamt 135 000 Franken aus.

 

Projekt: Psycho-Onkologie am UKBB

Kerstin Westhoff, Psycho-Onkologin UKBB
Kerstin Westhoff, Psycho-Onkologin UKBB

Neben der psycho-onkologischen Begleitung der Familien arbeitet Kerstin Westhoff, Psycho-Onkologin am UKBB, eng mit dem Behandlungsteam zusammen. Sie nimmt an den Leitungssitzungen, Team-Besprechungen und Visiten teil. Mit dem interdisziplinären Behandlungsteam bespricht sie auch die ambulanten Patientinnen und Patienten. Kerstin Westhoffs Zimmer steht mitten in der onkologischen Abteilung. Ihre offene Tür signalisiert stetige Gesprächsbereitschaft und erleichtert allen Betroffenen den ersten Kontakt.

Zu Kerstin Westhoffs weiteren Tätigkeiten gehören:

  • Spitalführungen für Schul- und Kindergartenklassen der erkrankten Kinder
  • Teilnahme an den Treffen psycho-onkologischer Fachkräfte der Deutschschweiz
  • Häufige Treffen mit der Abteilung für Psychosomatik im Universitätsspital Basel
  • Zusammenarbeit mit der Elternspitalgruppe sowie dem Kinder- und
    Jugendpsychiatrischen Dienst des Kantons Jura
  • Ausarbeitung neuer Projekte wie z.B. Sexualsprechstunden
 

Projekt: Familien- und Jugend-Rehabilitation

Familie R. aus Lausen
Familie R. aus Lausen

Nach der langen, anstrengenden und belastenden Behandlung sind die Kräftereserven vollends aufgebraucht. Die Familie braucht Hilfe, um das Erlebte zu verarbeiten. Eine Rehabilitation – leistet diese Hilfe und lässt die Familie Kraft tanken. So gelingt die Rückkehr ins normale Leben viel besser.

Viele Betroffene aus der Region Basel benötigen eine solche Familien-Reha. Dort
werden sie von spezialisierten Ärzten, Physio- und Familientherapeuten während
einiger Wochen begleitet. Aber: Krankenkassen übernehmen die Kosten nicht. Für
die meisten Familien ist die Reha viel zu teuer. Deshalb leisten wir auch hier
finanzielle Hilfe.

Familie R. aus Lausen im Inteview mit unserer Stiftung - gemeinsam waren sie für
vier Wochen in einer deutschen Reha-Klinik.

 

Spenden für die psycho-onkologische Begleitung

Zweckgebunden Spenden (Beispiel)
Zweckgebunden Spenden (Beispiel)

Tätigen Sie eine zweckgebundene Spende für die Psycho-Onkologie, so kommt Ihr Geld zu 100 Prozent den Familien zugute. Nutzen Sie dafür unseren Einzahlungsschein, unser Online-Spendentool (Bemerkung „Psycho-Onkologie“ einfügen) oder Ihr E-Banking:

- Bestellung Einzahlungsschein "Psycho-Onkologie"
- zum Online-Spendentool
- zum Paypal Geld-Transfer an paypal@stiftung-kinderkrebs.ch
- Zahlung über E-Banking mit Vermerk "Psycho-Onkologie" an 40-654647-1
  IBAN CH85 0900 0000 4065 4647 1